Wachstumskern

Zum 01.09.2017 startete der Wachstumskern „MikroLas – Surfaces shaped by photonics“.

Der Wachstumskern

Im Zuge der fortschreitenden Miniaturisierung und steigender Funktionsintegration müssen Produkt- und Bauteiloberflächen darüber hinaus spezielle Funktionen übernehmen, um medizinisch, biologisch oder technisch vorteilhafte Eigenschaften zu erzielen.

Der Wachstumskern „MikroLas – Surfaces shaped by photonics“ adressiert diese Problemstellungen. Er vereint innovative Technologien verschiedenster Forschungsbereiche der Ultrapräzisionsbearbeitung und entwickelt sie gezielt bis zur Marktreife für die industrielle Fertigung weiter, sodass die Partner im Wachstumskern diese Technologien für ihre (prototypischen) Anwendungen einsetzen können.

Durch die Kompetenzen der Partner werden Technologien vereint, die für die Entwicklung, Evaluierung und den Einsatz der geplanten Produkte auf dem Gebiet der Medizin-, Sensor- und Produktionstechnik sowie des Maschinenbaus entscheidend sind.

Dabei profitiert der Wachstumskern vom umfangreichen Know-how in Entwicklung und Einsatz lasergestützter Fertigung auf Basis ultrakurzer Laserpulse und von der Kompetenz zur Entwicklung und Herstellung entsprechender Anlagentechnik, ebenso wie von den Erfahrungen der Bündnispartner in den Bereichen der Entwicklung, Zulassung und Herstellung von Geräten und Produkten nach dem Medizinproduktegesetz. Die beschriebenen Kompetenzen und die damit einhergehen-den Synergien ermöglichen dem Bündnis die effiziente Durchführung der anspruchsvollen Forschungsvorhaben sowie die zügige Umsetzung der Ergebnisse in Produkte und Dienstleistungen in der anschließenden Verwertungsphase.