MikroLas 2016

Hier finden Sie Informationen für das anstehende 3. Innovationsforum MikroLas am 22. und 23. März 2016.


.

Innovationsforum MikroLas

Innovative Produkte und Verfahren durch Einsatz ultrakurzer Laserpulse

Mit diesem Titel startete im Oktober 2011 an der Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt Mecklenburg-Vorpommern ein neues Projekt zum Thema innovativer Lasermikrobearbeitung.

Hintergrund:

Eines der am stärksten wachsenden Felder innerhalb der Optischen Technologien ist die Femtonik, welche sich mit den Einsatzmöglichkeiten ultrakurzer Laserpulse (UKP) beschäftigt. Ultrakurze Laserpulse im Bereich von Femto- bis zu wenigen Pikosekunden erlauben aufgrund ihrer extrem kurzen Wechselwirkungsdauer eine nahezu athermische, also »kalte« Materialbearbeitung, bei der kaum Wärme ins umliegende Material eingebracht wird. Damit können beispielsweise Metalle oder Keramiken, aber auch transparente oder thermisch sensible Materialien wie z.B. Kunststoffe effizient und ohne Rückstände bearbeitet werden. Ebenso lassen sich Oberflächen gezielt modifizieren, um spezielle technische oder biologische Eigenschaften zu erzielen. Aus diesen Eigenschaften ergeben sich weitreichende Anwendungsfelder in Bereichen wie der Medizin-, Biosystem- und Feinwerktechnik, angefangen vom hochpräzisen Schneiden von Mikroimplantaten wie z.B. Stents, über den Abtrag dünnster Schichten in der Biosystemtechnik, bis hin zum hochpräzisen Bohren von Düsen. Aufgrund dieser rasant an Bedeutung gewinnenden Fertigungstechnologie, wird es für die High-Tech-Unternehmen der Region von entscheidender Bedeutung sein, zeitnah an dieser Entwicklung zu partizipieren. Hier setzt das Innovationsforum MikroLas an.

Es soll den Grundstein für den Aufbau eines interdisziplinären Kompetenzzentrums für innovative UKP-Lasermikrobearbeitung bilden und bietet den beteiligten Unternehmen und Forschungseinrichtungen eine wissenschaftliche und organisatorische Basis, die Anwendungsmöglichkeiten der UKP-Technologie auf neue Themenfelder von wirtschaftlicher Relevanz auszudehnen.

Ziele des Projektes